Des Bursch´njahr

Mitgliederversammlung:

Regelmäßig treffen sich die aktiven Burschen zur Mitgliederversammlung. Bei dieser blickt der Vorstand auf die letzten Wochen zurück und gibt die nächsten Termine bekannt. Außerdem werden aktuelle Probleme besprochen und über Einladungen zu Fahnenweihen diskutiert. Anschließend lassen die Burschen die Versammlung mit Musik, Gesang und „Schnodahipfln“ ausklingen.


Generalversammlung:

Traditionell am Heilig-Drei-Königs-Tag treffen sich die Burschenmitglieder um alljährlich eine neue Vorstandschaft zu wählen und die Weichen für ein weiteres, erfolgreiches Jahr zu stellen.


Burschenball:

Mittlerweile wird jährlich ein Burschenball abgehalten. Die letzten Male fand er im Pfarrsaal in Raigering statt. Neben Einlagen der Burschen selbst treten regional und überregional bekannte Bands auf, um für eine passende Stimmung zu sorgen. So durften die Gäste schon zu Größen im Show-Business wie Johnny Gold oder Volker und die Folgsamen tanzen und feiern.


Faschingssonntag:

Früher trat die „Hofmark“ gegen das „Dorf“ zu einem Gaudispiel an. Mittlerweile kicken die Raigeringer gegen den Aschacher Burschenverein, um im Anschluss gemeinsam den Abend im Aschacher Kirwastodl bei einer würdigen After-Match-Party zu verbringen.


Bockbierfest:

Im März/April genehmigen sich die Burschen den süffigen Sterk-Doppelbock und laden dazu auch befreundete Vereine sowie die übrige Bevölkerung ein. Gefeiert wird mit traditionell-bayerischer Musik und einer umfangreichen Tombola.


Wanderung in den Mai:

Das Wandern ist auch des Burschen´s Lust und zwar immer am Tag vor dem 1. Mai. Erkundet wird die nähere Umgebung. Die Ziele dabei könnten unterschiedlicher kaum sein. So betätigten sich die Burschen schon sportlich beim Kegeln oder verbrachten geselligen Abende im Wirtshaus mit Musik.


Urlaubsfahrt:

Im Sommer geht´s auf große Fahrt. Ob Ungarn, Italien, Monaco oder Niederbayern – kein Land ist vor dem BV07 sicher. Falls der Terminplan im Sommer zu eng gesteckt ist, fahren die Burschen eben im Winter weg und verbringen ein gemütliches Wochenende auf einer abgelegenen Hütte im bayrischen Wald.


Fahnenweihe:

Wenn andere Burschenvereine feiern, darf der BV07 nicht fehlen. Mehrmals im Jahr besuchen die Raigeringer daher Burschenvereine in ganz Bayern und erweisen befreundeten Vereine somit ihre verdiente Ehre.


Kirwa:

Der ganze Stolz des BV07 ist die „Raigeringer Kirwa“. Sie ist die größte Traditionskirchweih der Oberpfalz und wird am letzten Juli-Sonntag gefeiert und für viele Burschen das absolute Highlight des Jahres.


Waldfest:

Das „Kellerhölzl“ bietet ein einmaliges Ambiente für das Waldfest. Seit den 60er Jahren lockt die Bar im „Fuchsbau“, zünftige Musik, Grillspezialitäten und Raigeringer Bier vor allem die Raigeringer in den Wald.


Terminabsprache:

Über 80 Veranstaltungen gibt es in der Pfarrgemeinde Aschach -Raigering. Diese zu koordinieren hat sich der BV07 angenommen und lädt am Buß- und Bettag die örtlichen Vereine zur Terminabsprache ein.


Weihnachtsfeier:

Die angehäuften Schandtaten der Burschen im vergangenen Jahr bleiben einem nicht verborgen: dem Heiligen aus Nikolonium. Auf der Nikolausfeier im Dezember lassen die Burschen nicht nur das Jahr mit einer Winterwanderung ausklingen, sondern müssen beim anschließenden Beisammensein im Vereinslokal auch Prügel für ihre Untaten einstecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.